Farbenfrohe Hilfe: gelesen und verstanden!

11. November, 2013 | Ratzepeng

FARBEN FROHE HILFE

Manche Themen sind immer Mode und knüppelheiß, wenn es darum geht sie zu diskutieren. Leitartikel und insbesondere Kommentarspalten glühen bereits nach Stunden aka darf ich vorstellen: Meine Name ist Hysterie und ich bin nicht gewillt, dem Thema etwas Sachlichkeit zu gönnen. Graffiti ist definitiv eines dieser heißen Eisen. Würden die Konsequenzen (Geld- und Gefängnisstrafen) nicht so schwer wiegen, könnte man die immer gleichen Diskussionen sowie die ewigen „Hände ab!“ – Kommentare einfach ignorieren. Dies ist aber leider nicht der Fall. Ganz im Gegenteil. Polizei und Justiz holen häufig mächtig aus, um dem „Graffititerror“ Herr zu werden, weswegen es nicht Schaden kann seine Rechte im Umgang mit ihnen zu kennen. Wer dies ähnlich sieht, könnte diesbezüglich bei der Kollektiven Offensive fündig werden. In einem ausführlichen Interview mit einem sachkundigen Anwalt erfährt man einiges über die Verfolgung von GraffitimalerInnen, Überwachungsexzesse und wie man sich gegen allzu neugierige BeamtInnen zur Wehr setzt aka know your right!

HIER geht’s zum Artikel und HIER zur Kollektiven Offensive.

 

Eure Farbenfrohe Hilfe