Die Rote Flora ist ein Rapfan!

1. September, 2014 | Ratzepeng

„back to the roots!“ – mit der Analyse und Kommentierung dieser Ansage ließen sich sicherlich unzählige und abertausende Seiten füllen. Schmeißt man in diesen Diskussionspool noch die Schlagwörter Hip Hop und Deutschrap kommen definitiv noch einige Bände hinzu aka Brockhaus lässt grüßen. Diesen Marathon wollen wir Euch und uns ersparen. Stattdessen schreiben wir locker von der Leber weg: Deutschrap und unsere ‚Stars‘ kehren – wenn auch nur für einen Abend – zurück zu ihren Wurzeln. Um genauer zu sein: In die Rote Flora in Hamburg, die am Wochenende ihren 25sten Geburtstag feierte. Dort aufgeschlagen haben die Absoluten Beginner, die es sich natürlich nicht nehmen ließen, den Megahit „Füchse“ mit Samy Deluxe auf die Bühne zu bringen. Sowohl drinnen als auch draußen scheinen die Leude, diesen Back-Flash ausgelassen gefeiert zu haben. Alte und bekannte Lieder, die zeigen, wie schön Rap auch rückwärts kann! Rückwärts und damit weg vom durch und durch kommerzialisierten Epizentrum unserer Zeit mit seinem Hochglanz, Chartfixierungen und seiner Werbeindustrie. Stattdessen geht es zurück auf die versifften Straßen und Ecken und hinein in die dreckigen Clubs. Vergessen wir modern, überhören wir das ewige Mantra „höher, schneller, weiter“ und übersehen den überall gepredigten Fashion-Livestyle – zumindest für diesen einen Abend! Rap ist schön – und Mensch braucht ihn!

YO! Reporter Ratzepeng / Sektion: Erste-Reihe-Livestyle

 

P.S.: Und weils so fetzt, gibts hier noch ein kleines update, was für sich spricht: Soli-Rap-Shirts; und die Redaktionsstube kriegt sich nicht mehr …