08.02. Rotzfrech Cinema zeigt: Sonita

6. Februar, 2017 | Ratzepeng

Was machst du, wenn du von Armut, Krieg und Flucht bedroht bist und deine Eltern dich für 9.000 Dollar an einen fremden Ehemann verkaufen wollen? – Eine solche Situation ist kaum vorstellbar, eine Antwort fast unmöglich; zu unwirklich erscheint ein solches Szenario. Doch leider ist es Realität! Denn Sonita, eine junge afghanische Frau hat genau dies erlebt. Sie floh aus Afghanistan nach Teheran und fand dort Schutz in einer Hilfseinrichtung für Straßenkinder. Die Hilfe, die sie dort erfuhr, gab ihr Kraft, Kraft, um ihrem Leben eine eigene Richtung zu geben; und dies bedeutete für sie zu rappen. Sie rappte gegen den Schmerz, gegen Zwangsehen und menschenverachtende Traditionen. Ihr Leidensweg war damit dennoch nicht zu Ende. Doch sie fand Hoffnung und einen starken Verbündeten: Rap-Musik! Ihr Leben sollte sich dadurch grundlegend ändern …

Sonita, eine Dokumentation über die Schattenseiten des Lebens, Unterdrückung, Elend und Leid aber auch über Hoffnung, Rap und Entschlossenheit.

Rotzfrech-Cinema & Kubus Jena zeigen: Sonita // 18:30 Einlass // 19:00 Beginn // 3 EUR Eintritt // Kubus (Theobald-Renner-Straße 1a), Jena-Lobeda